1968

Programm Flugtage 1968336

Flugtag 1968 Hulb Wochenblatt (1) 2.jpg

Programm im Detail

  • 15:00 Uhr Massenverzögerungsabsprünge aus großer Höhe mit Figurenreigen, Bombe und Steuerflug, jeweils mit farbiger Rauchmarkierung (Deutsche Nationalmannschaft Rützel, Scherer, Schlecht, Zeisluft, Weckbauer, sowie zahlreiche andere Springer)
  • 15:15 Uhr Spiegelkunstflug auf zwei Motorenflugzeugen Zlin (Nationale Tschecoslowakische Kunstflugstaffel, Prag)
  • 15:25 Uhr Feuerlöschdemonstration aus der Luft mit einem Feuerlöschhubschrauber (Amerikanische Luftstreitkräfte, Wiesbaden)
  • 15:40 Uhr Einzelkunstflug auf Zlin – Weltmeisterschaftskür (Exweltmeister Bezak, Tschecheslowakei)
  • 15:50 Uhr Verzögerungszielabsprünge aus einem Hubschrauber (Rützel, Scherer, Schlecht, Zeisluft und andere Springer)
  • 16:00 Uhr Verbandskunstflug auf 4 Zlin Flugzeugen unter Führung des Kunstflug-Exweltmeisters Bezak mit einem erstmals in der Bundesrepublik gezeigten neuen Programm (Nationale Tschechische Kunstflugstaffel, Prag)
  • 16:10 Uhr Massenabsprung von fast 200 Fallschirmjägern aus 5 Großtransportflugzeugen des Typs „Noratlas“ mit anschließendem Vorbeiflug der Sprungmaschinen (Fallschirmjägerbataillon 251, Böblingen)
  • 16:35 Uhr Verbandskunstflug auf 9 Düsenflugzeugen des Typs „Fouga Magister“. Doppelstaffelkunstflug mit Solofliegern und Rauchmarkierung in den französischen Nationalfarben (Nationale Französische Kunstflugstaffel „Patrouille de France“, Salon de Provence, Frankreich)

In etwa auftretenden Programmpausen Vorführung von Motorseglern, darunter des Motorseglers RF4, mit dem unlängst eine Atlantiküberquerung gelungen ist. Vor und nach dem Flugtag Passagierflüge durch ein gewerbliches Flugunternehmen.

Flugtag 1968 Hulb Wochenblatt (1) 3.jpg

Piloten der französischen Kunstflugstaffel „Patrouille de France“ in einer früheren Aufnahme

Advertisements